Titelbild von Shibari - Partial Suspension

Shibari - Partial Suspension

12.09.2020 11:00 - 14:00 | Workshop-Raum 2

Shibari ist Dir ein Begriff und erste Patterns fesselst Du annähernd oder komplett mühelos und flüssig? Dann lass uns doch mal über Suspensions sprechen.

Was die Kür auf dem Eis ist, ist wohl das ganze oder teilweise Aufhängen des Models beim Shibari. Doch so einfach wie es auf Bildern aussieht, ist es nicht. Selbst versierte Fessler gehen mit grösstem Respekt an eine Teil- oder Vollsuspension. Das korrekte Anlegen einer Fesselung für eine Suspension-Line, die Befestigungspunkte, die Gefahren und Risiken sowie viele Tipps und Tricks zum Thema Partial- und Full-Suspension werden die Zeit wie im Nu verfliegen lassen.

Für die Passiven (Models) werden während des ganzen Workshops wichtige Tipps im Umgang mit dem Rigger, sich selbst und der Eigenverantwortung gegeben.

Wichtig: Für diesen Kurs brauchst Du von Beginn an einen Partner zum Fesseln.

Präsentiert von:

Avatar von Atrim Namor

Atrim Namor

Atrim Namor hat Jahrgang 68 und hat bereits vorpupertierend die ersten Erfahrungen mit dem Seil gemacht. Nach 20 Jahren freestyle Bondage sah er das erste mal ein Bild einer japanischen Fesselung, seither ist es um ihn geschehen. Shibari hat für Atrim immer mit Erotik, Emotionen und Achtsamkeit zu tun. Gegenseitiges Vertrauen und Respekt sind die Grundpfeiler, Freude und Spass daran der Reiz. Fesseln ist kreativ, mit Geduld verbunden und kann nebst Grundpfeiler und Reiz auch nur den Sinn haben, ein schönes Bild mit der Kamera zu erhalten.